Telltale verschiebt Jurassic Park

Vorbesteller bekommen Geld zurück 

Die Adventure-Experten von Telltale verschieben ihr Jurassic-Park-Spiel eine ganze Weile nach hinten. Der Titel wird nun erst im Herbst erscheinen und nicht wie geplant noch in diesem Monat.

"Unser Ziel war es, die erste Episode von Jurassic Park: The Game in diesem Monat zu veröffentlichen", so Telltale-CEO Dan Connors. "Und aktuell sind wir sehr erfreut darüber, wie die Fertigstellung des Spiels voranschreitet."

"Die Spielmechanik und das Storytelling sind in einem Maße zusammen gekommen, dass wir großes Potential sehen. Und zwar so viel, dass wir glauben, diese Elemente auf den nächsten Level erheben zu können, wenn wir noch etwas zusätzliche Zeit investieren."

Nach einigen Versprechungen, ein großartiges Spiel liefern zu wollen und bezüglich der simultanen Veröffentlichung beider Versionen (PC und Mac) sagt er noch:

"Wir bedauern etwaige Enttäuschung auf Seiten unserer Fans, sind aber zuversichtlich, dass ihr mit unserer Entscheidung zufrieden sein werdet, wenn das Spiel erscheint."

Telltale zahlt allen Vorbestellern ihr Geld zurück – ein Prozess, der in den nächsten Tagen in Gang gesetzt werde - und bietet als Entschuldigung sogar ein kostenloses Spiel an. Details dazu sollen die Kunden per Email erreichen.

Die Verschiebung wirft erneut die Frage auf, ob sich Telltale aktuell nicht zu viel vorgenommen hat. Neben Jurassic Park arbeitet der Entwickler noch an Puzzle Agent 2, Law & Order: Los Angeles, The Walking Dead, Fables, King's Quest und Hector: Badge of Carnage.

Korrekt. Das sind sieben Spiele, die dort gerade jongliert werden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading