Kein Brink-Test heute

Wir warten bis zum EU-Release

Im Prinzip ist das eingetreten, was ich befürchtet habe. Nur mit amerikanischen Spielern ist Brink nicht testbar. Sobald auch nur eine Person mit einer schlechten Verbindung im Spiel ist, beginnt es zu laggen. Ich hatte zwar letzte Woche ein paar erstklassige Gefechte mit QA-Leuten von Bethesda, doch dieser Idealzustand mit Ost-Küste und schnellen Leitungen, wird aktuell noch nicht erreicht.

Offline läuft zwar, vor allem nach der Installation auf der Xbox, alles relativ rund und ist auch dank der hervorragenden KI eine wirklich einmalige Erfahrung, doch Brink ist nun mal in erster Linie ein Multiplayer-Titel und den muss man dementsprechend auch online testen. Wir verschieben deshalb den Test auf Freitag und warten ab, wie sich der Titel unter realen Bedingungen (europäischen Mitspielern) spielt. PS3-Besitzer müssen ja sowieso noch warten.

Unsere ersten Eindrücke von der PC-Fassung sind übrigens fantastisch. Das Spiel sieht hier wirklich grafisch noch eine ganze Ecke besser aus und auch der Server-Browser macht eine wunderbare Figur. Durch die Steam-Bindung, das Spiel wird in Europa erst am Freitag aktiviert, kann man aber auch hier momentan nur gegen Amerikaner spielen. Und die bereiten eben auch auf europäischen Servern Probleme. Deshalb abwarten und Tee trinken. Am Freitag wisst ihr mehr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (29)

Über den Autor:

Kristian Metzger

Kristian Metzger

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (29)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading