THQ: Fehlendes GTA wird Interesse an Saints Row: The Third erhöhen

Wer Open-World mag, wird es lieben

Dass in diesem Jahr kein Grand Theft Auto erscheint, stört THQ nicht unbedingt, könnte das nach Ansicht des Publishers doch das Interesse am kommenden Saints Row: The Third steigern.

"In den letzten Jahren haben sich die Franchises [GTA und Saints Row] in völlig andere Richtungen entwickelt", so THQ-Chef Brian Farrell im Gespräch mit IndustryGamers. "Ich denke, die echten Spieler, die Open-World-Titel lieben, werden beide kaufen. Ich respektiere das, was Rockstar mit GTA tut, ich liebte das letzte Spiel, aber vergleicht das mal mit Saints Row und dem überspitzten, provokativen, verrückten Humor, den vielen Dingen, die passieren, der Respektlosigkeit und der Ironie."

"Es positioniert sich einfach ganz anders und wenn man sich die Konkurrenz im Herbst und die Möglichkeiten anschaut... Ja, es erscheinen zwei große Shooter, aber danach und unter Berücksichtigung des Nachholbedarfs, den es unserer Meinung nach für Saints Row und diese Art von Spiel gibt, glauben wir an eine fantastische Chance."

"Jeder, der ein großartiges Open-World-Actionspiel mag, wird Saints Row: The Third lieben", verspricht Farrell. "Daran besteht kein Zweifel. Aber ich denke, es gibt genügend Platz in unserer Industrie, wir sind so sehr gewachsen. [...] Ich denke, man wird beide Spiele in den Regalen vieler Spieler finden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading