RAGE: id Software erwartet Mehrheit der Verkäufe auf den Konsolen

Insgesamt zwei Drittel

Hinweis: Braucht ihr Hilfen und Tipps beim Ausflug ins Ödland? Schaut in unsere Komplettlösung zu RAGE inklusive der Bosskämpfe oder stöbert die versteckten Räume, Easter Eggs, Sammelkarten, Rezepte, Fahrzeugsprünge und Schlösser in RAGE auf.

Entwickler id Software rechnet damit, dass sich der kommende Shooter RAGE auf den Konsolen deutlich öfter verkauft als auf dem PC.

Dabei geht man von rund zwei Dritteln auf Xbox 360 und PS3 sowie einem Drittel auf dem PC aus.

"Ungefähr", so id Softwares CEO Todd Hollenshead gegenüber Eurogamer. "Mein Job ist es nicht, Verkaufszahlen vorauszusagen und ich möchte auf Basis dessen keine Prognosen für das Unternehmen machen. Aber wenn wir das einfach so ausrechnen, ist das so gut wie alles andere auch."

"Vielleicht sind es 70 Prozent auf den Konsolen und 30 auf dem PC, oder vielleicht 75:25. Aber wir sprechen immer noch von mindestens zwei Dritteln auf PS3 oder Xbox 360."

id Software habe zwar auf dem PC angefangen, aber laut Hollenshead ändern sich eben die Zeiten. Dementsprechend will man sicherstellen, dass die Konsolen-Versionen einwandfrei laufen.

"In der Spieleentwicklung muss man sein Gameplay darauf anpassen, worauf die Leute es spielen werden", sagt er. "Während wir also RAGE auf dem PC entwickeln, verbieten wir jedem, es mit Keyboard und Maus zu spielen, bis wir es nicht zuerst mit einem Konsolen-Controller ausprobiert haben."

"Wir legen Keyboard und Maus zur Seite und stecken einen USB-360-Controller ein, selbst die Entwickler tun das. Es sind nicht nur die Tester.,"

Der Gedanke, ein Spiel vom PC auf die Konsolen zu portieren, sei veraltet.

"So haben wir es in der Vergangenheit getan", erklärt er. "Letzten Endes lernten wir, dass man es so nicht machen sollte."

"Wir hatten diese Diskussionen anfänglich bei RAGE, und zwar in Bezug darauf, auf welchen Plattformen es erscheinen würde. Wenn wir also auf jeder Plattform mit einem Drittel an Verkaufszahlen rechnen, bedeutet dass, das zwei Drittel auf die Konsolen fallen. Und wir werden zuerst sicherstellen, dass sich das Gameplay dort richtig anfühlt."

Mehr zum Shooter erfahrt ihr in unserer Vorschau zu RAGE.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading