Dragon Age 2: Download-Content richtet sich nach Fan-Feedback

Soll ihnen bieten, wonach sie verlangen

Der geplante Download-Content für BioWares Dragon Age 2 soll sich nach dem Feedback der Fans richten.

Konkrete Details zu etwaigen DLC-Paketen nannte man zwar noch nicht, aber es sei eine Möglichkeit, auf die Core-Fans des ersten Spiels zu hören, während man das Franchise voranbringt.

"Wir haben etwas neuen DLC, der in Zukunft erscheint und versucht, einige der Reaktionen zu behandeln und den Fans etwas zu bieten, wonach sie suchen. Das betrifft sowohl die Core-Fans als auch neue Fans", erklärt BioWares Ray Muzyka gegenüber Eurogamer.

"Wir wollen sicherstellen, dass alle künftigen Produkte des Franchise eine breite Zielgruppe ansprechen, sowohl die Core-Leute als auch andere."

Dragon Age 2 bezeichnet Muzyka als "eine der am meisten polarisierenden Veröffentlichungen" des Studios.

"Es hat tatsächlich eine Menge neuer Spieler angezogen, die es wirklich liebten", sagt er. "Auch viele Spieler von Dragon Age: Origins liebten es."

"Es gab aber auch viele Fans von Dragon Age: Origins, die nicht ganz so glücklich damit waren. Vielleicht wollten sie mehr vom Gleichen, aber es war anders und auf eine Art und Weise innovativ, die sie nicht erwartet haben."

"Kommerziell gesehen war es sehr erfolgreich. Auch was die Kritiken betrifft, waren wir bei vielen neuen und auch alten Fans erfolgreich."

"Wir nehmen das Feedback all unserer Fans, insbesondere der Core-Fans, wirklich sehr ernst. Wir fühlen uns verpflichtet, dieses Feedback zu berücksichtigen."

"Wir glauben, dass es innovativ war", fügt Muzyka hinzu. "Wir sind stolz auf die Risiken, die das Team eingegangen ist. Wir sind der Ansicht, dass es die passende Richtung für das Franchise ist. Außerdem glauben wir, dass es eine Möglichkeit gibt, auf die Core-Fans zu hören, die Dragon Age: Origins liebten, und sicherzustellen, dass sie uns künftig auf unserer Reise begleiten."

"Wir müssen hart arbeiten, um sicherzustellen, dass das passiert, dass dies der Fall ist."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading