Cliff Bleszinski "juckt" es: Würde gerne eine neue Marke erschaffen

"Brüten noch andere Dinge aus"

Epics Cliff Bleszinski, Schlüsselfigur hinter Gears of War, verspürt nach eigenen Angaben schon seit einer ganzen Weile das Bedürfnis, mal an etwas Neuem zu arbeiten.

Am Rande der E3 wurde er von Industry Gamers gefragt, wie es sei, so sehr an eine bestimmte Marke gebunden zu sein.

"'Viel Glück dabei, dich davon zu befreien!', nicht wahr?", antwortete Bleszinski.

"Mich juckt es schon seit einer Weile in den Fingern [etwas Neues zu erschaffen]. Als wir Unreal Tournament fertigstellten, wollte ich ein anderes Spiel machen. Es geht einfach darum, die Gelegenheit dazu zu bekommen und herauszufinden, wie man es umsetzt."

"Aktuell sind auf absehbare Zeit also alle mit Gears beschäftigt. Aber wir werden dann sehen, wie die Dinge verlaufen."

Auf die Frage hin, ob schon etwas in Richtung einer neuen Marke passiere, entgegnete er, "Wir brüten noch andere Dinge aus."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading