Assassin's Creed für 3DS eingestellt

Teile finden sich in Revelations

Ubisoft hat den geplanten 3DS-Titel Assassin's Creed: Lost Legacy eingestellt.

Entwicklungszeit und einige Story-Elemente sollen in das im November erscheinende Assassin's Creed: Revelations mit einfließen.

"Ihr habt vielleicht von dem Spiel Lost Legacy für den 3DS gehört. Es wurde angekündigt, dann aber in gewisser Weise in diese Idee integriert", verrät Revelations' Lead Writer Darby McDevitt im Gespräch mit Joystiq.

Lost Legacys Story sollte "mehr oder weniger" parallel zu Revelations ablaufen und Ezio dabei zeigen, wie er nach einer Festung der Assassinen in Masyaf sucht.

Einflüsse auf die übergreifende Geschichte sind dabei nicht zu erwarten.

"Wir planen große Storybögen weit im Voraus, etwa wohin Ezio geht, wohin Desmond geht oder wohin Altair geht", erklärt er. Er selbst begann mit seiner Arbeit an der Story von Revelations im Februar 2010.

"Die wichtigen Punkte der Geschichten all unserer Charaktere werden weit im Voraus geplant, also bekommen wir keine Lost-itis, indem wir mehr Fragen aufwerfen als wir überhaupt beantworten können."

Asasssins Creed: Revelations - Gameplay-Demo

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading