Capcom: Vier PS-Vita-Spiele in Arbeit

Gute Unterstützung für das Handheld

David Reeves, Chef von Capcom Europa, hat in einem Interview erzählt, dass der Hersteller aktuell vier Spiele für Sonys neues Handheld, die PS Vita, plant. Einer davon basiere auf einer in Japan populären Marke.

Zunächst werde es einen bisher unangekündigten Launch-Titel geben, später Street Fighter X Tekken. Zwei weitere Spiele sollen folgen.

"Ich bin sicher, ihr könnt euch denken, worum es sich bei einem dieser beiden Titel handelt, wenn man den Erfolg in Japan bedenkt, muss es einfach sein", so Reeves zu ME Gamers (bei Gematsu drüber gestolpert).

"Ich glaube, man wird vermutlich irgendwann eine Monster-Hunter-Ausgabe sehen, vermutlich auf beiden [PS Vita und 3DS]."

Allerdings habe er noch keine konkreten Pläne diesbezüglich vernommen.

Diese Äußerung ist im Kontext des vorher Gesagten ein wenig komisch. Meint er mit dem mysteriösen Titel, "den man sich schon denken kann angesichts des Japan-Erfolgs" also etwas anderes als Monster Hunter? Spekuliert mal los.

Reeves persönlich empfindet die PS Vita übrigens als das "verlockendere" Handheld-Angebot:

"Es gibt mehr mit dem man sich befassen kann, sie hat 3G und fühlt sich gut in der Hand an", erklärt er. Wen wundert es: Vor seiner Anstellung bei Capcom war David Reeves Europa-Chef bei Sony.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading