Ubisoft: 85 Prozent des Assassin's-Creed-Kanons bereits ausgearbeitet

Dennoch offen für Änderungen

Rund "85 Prozent des Assassin's-Creed-Kanons" sind laut AC-Lead-Writer Darby McDevitt bereits ausgearbeitet, während man mit Ezios Story für das kommende Revelations bereits zum Start der Entwicklung von Brotherhood begann.

Sobald die Story aber einmal steht, ändert man sie demnach nur dann noch, wenn einer der Schreiber eine coole Idee hat, die in die Story hineinpasst.

"Wir haben rund - um mal eine grobe Schätzung abzugeben - 85 Prozent des Assassin's-Creed-Kanons ausgearbeitet, aber es passieren immer wieder neue Dinge. Wenn einer der Schreiber eine coole neue Story austüftelt, die Tief in der Geschichte verankert ist, kann das die Dinge vielleicht verändert. Aber wir haben diese Sachen ausgearbeitet", verrät McDevitt.

"Altairs kompletter Storybogen ist seit zwei Jahren völlig ausgearbeitet und Ezios Geschichte in Revelations wurde konzipiert und geplant, als das Team anfing, an Brotherhood zu arbeiten. Wir kennen das Ende von Ezios Story also seit einiger Zeit - es ist lediglich eine Frage dessen, wie wir das präsentieren: Machen wir das in einem Spiel? In einem Comic? In einem Handheld-Titel? In einem Facebook-Spiel?"

Eine solche Möglichkeit ist zum Beispiel auch der kürzlich angekündigte animierte Kurzfilm Assassin's Cred: Embers.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading