Notch fordert Bethesda in Quake 3 heraus

Wegen 'Scrolls'

Nachdem Minecraft-Schöpfer Markus "Notch" Persson kürzlich Post von Bethesdas Anwälten erhielt, fordert er den Publisher nun zu einer interessanten Herausforderung auf.

In dem Schreiben verlangte man zuvor von Persson, den Namen seines nächsten Spiels (Scrolls) zu ändern, da man das Spiel mit The Elder Scrolls verwechseln könnte.

Persson will das Ganze jedenfalls in Quake 3 austragen. Wenn sein Dreier-Team Bethesdas Dreier-Team schlägt, wird er Bethesda darum bitten, die Angelegenheit zu vergessen.

Wenn Bethesda gewinnt, wäre er bereit, den Namen des Spiels zu ändern.

"Ich meine es übrigens ernst", schreibt er dazu in seinem Blog.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading