Mit Dragon Age 3 will BioWare die besten Elemente aus Dragon Age: Origins und Dragon Age 2 vereinen.

"Das Team arbeitet an einigen Dingen, die beide Fangruppen überraschen werden, sowohl die Core-Fans als auch Neulinge, indem sie das Beste aus beiden Spielen vereinen", erklärt BioWares Ray Muzyka.

"Einer der wichtigsten Grundsätze von BioWare ist, dass wir Feedback wirklich ernst nehmen. Und wir wissen, dass die Core-Fans mehr Dragon Age: Origins erwartet haben. Wir müssen darauf reagieren, haben nicht die Absicht, das zu ignorieren und werden es direkt angehen."

"Gleichzeitig sind wir aber auch unseren neuen Fans gegenüber verpflichtet, die mit einigen der neuen Ansätze und der Zugänglichkeit im Hinblick auf Action und Kampf überrascht und davon begeistert waren."

"Wir als Entwickler müssen uns das Feedback beider Fangruppen zu Herzen nehmen und es in zukünftigen Spielen des Dragon-Age-Franchise vereinen", sagt er. "Und wir freuen uns darauf, in Zukunft mehr darüber zu sprechen."

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.