Kein DLC für Bastion geplant

Fühlt sich 'komplett' an

Bastion-Entwickler Supergiant will keine Download-Inhalte für sein Action-Rollenspiel veröffentlichen, weil man bereits alles, was von Anfang an geplant war, im Spiel umgesetzt hat.

"Es ist das Spiel, das wir machen wollten", verrät Creative Director Greg Kasavin im Gespräch mit The Morton Report.

"Wenn wir zurück auf das blicken, was wir erreichen wollten, und das erhaltene Feedback betrachten, hat sich alles recht gut zusammengefügt. Es gibt keine Features, von denen wir wünschten, dass wir sie hätten hinzufügen können."

"Wir wollten ein Spiel machen, das sich vollständig anfühlt und bei dem intern alles zusammenpasst. Manchmal spielt man ein Spiel und man kann sagen, dass der Multiplayer angeheftet wirkt oder dass die Musik schrecklich ist, aber die Grafik ist verblüffend. Wir haben viel Arbeit investiert und ich bin sehr glücklich damit, was am Ende dabei rauskam."

"Wir sind ein Team von sieben Leuten und hatten nicht vor, ein MMO zu machen, das ihr für 200 Stunden spielt. Wir wollten ein Spiel haben, das eure Gastfreundschaft nicht überbeansprucht. Es gab euch ein Gefühl für ein tolles Abenteuer und bot Anreize, um es erneut zu spielen, wenn man das möchte. Und für 15 Dollar bekamt ihr einen verdammt guten Gegenwert."

Dementsprechend verfolgt man keine DLC-Pläne: "Wir haben keine Pläne, das Spiel auf diese Art und Weise zu erweitern", so Kasavin. "Wie ich schon sagte, haben wir nichts zurückgehalten. Es soll eine vollständige Geschichte sein, also gibt es keine offensichtlichen Erweiterungen."

"Natürlich wollen wir das Spiel weiter unterstützen und ich schätze man könnte da zum Beispiel den Portal-Turrets-DLC nennen. Wir schauen uns weiter Dinge an, die wir tun könnten, aber mehr auch nicht."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading