Valves Steam-Trade-Features sind online

Tauscht was das Zeug hält

Das Steam-Trading-Feature, das noch im letzten Monat die offene Beta durchlief, ist nun nach einem Auto-Update hochoffizieller Teil von Valves Spiele-Plattform.

Mithilfe dieser Funktion tauscht ihr bisher nur In-Game-Items aus Team Fortress 2 und Spiral Knights. Aber auch Steam-Geschenke wechseln auf diese Art den Besitzer.

Klar, das hinter den Kulissen schon fleißig daran gearbeitet wird, auch anderen Spieleherstellern dieses Feature schmackhaft zu machen.

Details zum Steam Trading entnehmt ihr dem FAQ des Anbieters.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading