The Last Guardian verpasst die TGS

Aber Ueda und Co. "arbeiten hart"

Da dachte man noch, jetzt wo die Ico & Shadow of the Colossus Collection nun tatsächlich erscheint, würde man recht schnell Neues zum Nachfolgewerk The Last Guardian erfahren, da trübt die erste Neuigkeit zum Thema auch schon die Stimmung. Das Spiel wird auf der Tokyo Game Show in der nächsten Woche nicht gezeigt.

Dies ist dem PlayStation Blog zu entnehmen.

"Außerdem müssen wir noch bekanntgeben, dass The Last Guardian nicht auf dem Plan für die diesjährige Tokyo Game Show steht. Wir können euch aber versichern, dass Ueda-san und sein Team hart daran arbeiten, um ihre Vision zu verwirklichen und die bestmögliche Spielerfahrung zu liefern."

Dass es dieses Jahr nichts mehr wird, damit hatte man sich schon lange abgefunden. Dennoch wären mal ein paar neue Infos oder Bilder eine schöne Sache.

Bis dahin spielt ihr einfach die exzellente Neubearbeitung von Ico & Shadow of the Colossus, mir haben beide Titel auch nach all den Jahren wieder große Freude bereitet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading