Gears of War 3: Geschichte wird nicht 'jeden zufriedenstellen'

Manches bleibt offen

Epics Gears of War 3 wird laut Autorin Karen Traviss nicht "jeden zufriedenstellen".

"Man wird niemals jeden zufriedenstellen", sagt sie im Gespräch mit Eurogamer. "Es wird immer Leute geben, die ein Fact Sheet auf Wikipedia erstellen und Antworten auf alles haben wollen. Das werdet ihr nie bekommen."

"Ich komme aus einem Bereich, in dem es ein Teil des Spaßes ist, Dinge unbeantwortet zu lassen. Vielleicht wird es niemals aufgeklärt, ich weiß es nicht. Aber man kann nicht alles zu einem Ende bringen. Es gibt Dinge, von denen wir etwas wissen, die Charaktere jedoch noch nicht - und vielleicht werden sie das auch niemals."

Auf jeden Fall gebe es ein "definitives Ende Geschichte" und Spieler können eine "definitive Antwort" erwarten.

"Ich hoffe, am Ende lehnen sich die Leute zurück und sagen, dass sie es nun verstehen und dass nicht alles schwarz und weiß war. Es stecken ein paar wirklich schmutzige Dinge drin."

Weitere Infos zum dritten Teil bekommt ihr in unserem Test zu Gears of War 3.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading