Komplettlösung Dark Souls - Die große Leere

Tipps zu den Gegnern dieses Bereichs: Dark Souls Gegner-Guide 9 - Quelaags Sphäre, Große Leere, Aschsee: Ei-Träger, Maden, kleine & große Pilze, Riesenaustern

Gleich zu Beginn der großen Leer findet ihr ein Lagerfeuer, für das ihr sehr dankbar sein werdet. Spätestens, wenn ihr das erste Dutzend mal irgendwo runter geplumpst seid. Der Weg durch die große Leere ist lang und führt grundsätzlich immer nach unten. Den detaillierten Weg durch den Baum zu beschreiben wäre zum einen extrem aufwendig, zum anderen sehr verwirrend, also haltet euch an die Regel, dass es immer nach unten geht.

Es gibt Stellen, an denen ihr euch nach unten auf eine andre Eben fallen lassen könnt, ohne zu sterben. Schaut vorher genau, wo ihr landen könnt - ja, die Kamera ist hier nicht so richtig pralle - und experimentiert gerade am Anfang ein wenig. Der Weg vom Lagerfeuer aus ist ja nicht weit.

In der großen Leere gibt es eine ganze Reihe der Kristall-Salamander - die kleine, nette Sorte. Wenn ihr einen entdeckt, rennt zu ihm hin, bevor er flüchten kann. Passt aber auf, wenn ihr dafür ein zu großes Risiko eingehen müsstet, dann kommt lieber später wieder, die Salamander machen das auch.

Auf dem Weg nach unten kommt ihr auf eine kleine Plattform mit drei Basilisken / Fröschen. Passt auf, dass sie euch nicht verfluchen. Ihr habt jetzt etwa die Hälfte der Leere durchquert und die Richtung ändert sich nicht. Weiter nach unten. Gegner werdet ihr nicht viele treffen, also bleibt einfach ruhig und sucht euch den Weg. Rennt nicht, springt nur nach unten, wenn ihr ganz sicher seid, dann kommt ihr durch.

Nach einer Weile kommt ihr auf eine größere Ebene mit einem Stamm in der Mitte und neuen Basilisken. Tötet sie und nehmt dann nicht die Leiter nach unten, sondern lasst euch durch das Loch auf der anderen Seite des Stammes nach unten fallen. Im Sprung nehmt ihr gleich noch die Basilisken per Angriff mit und sammelt das Titanit ein. Zwei Basilisken bleiben, macht sie unschädlich. Dafür könnt ihr auch die Leiter hochklettern - das können die Basilisken nicht - und sie dann von oben erledigen.

Jetzt beginnt der lange Abstieg über den scheinbar endlosen Ast nach unten. Die kleinen Pilz-Männer auf dem Weg geben euch keine Probleme - kräftig aber null Reichweite - , aber ganz unten angekommen, habt ihr es mit drei großen Vertretern zu tun. Schafft sie aus dem Weg, indem ihr sie einzeln zurücklockt. Häufig genug bleiben sie sogar hängen, sodass ihr sie mit Fernkampf geschenkt bekommt. Der Weg zum Aschsee ist frei.

Weiter mit Komplettlösung Dark Souls - Der Aschsee

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Dark Souls - Komplettlösung mit allen Bosskämpfen.

Ihr seid verflucht, wollt menschlich sein, habt Fragen zu den normalen Gegnern? Schaut in Dark Souls - Tipps, Tricks, Gegenstände, Händler, Karten und Gegner .

Anzeige

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chief Editor - Eurogamer.de

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Mehr Artikel von Martin Woger

Kommentare (128)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte