Rocksteady spricht über künftige Projekte

Hängt davon ab, wie Arkham City ankommt

Was Entwickler Rocksteady als nächstes tun wird, hängt natürlich davon ab, wie Batman: Arkham City ankommt beziehungsweise wie gut es sich verkauft.

Mit CVG sprach Rocksteadys Marketing-Chef jedenfalls über die mögliche Zukunft der Batman-Reihe und etwaige eigene IPs.

"Was als nächstes passiert, hängt davon ab, wie das Spiel ankommt. Wir sind wirklich sehr stolz auf unsere Arbeit und ich denke, mit Batman in die Straßen von Gotham zu gehen, ist das, was die Leute nach dem Asylum wollten", erklärt er.

"In welche Richtung wir von dort aus gehen, sei dahingestellt. Die Philosophie unseres Studios lautet, dass sich uns weitere fantastische Möglichkeiten eröffnen, solange wir fantastische Dinge machen. Aber wir können keine endgültigen Entscheidungen treffen, weil die Spieleindustrie ziemlich verrückt ist. Wir konzentrieren uns einfach auf das Hier und Jetzt und darauf, den 31. Oktober abzuwarten. Wir werden uns erst anschauen, was die Leute denken."

Im Hinblick auf neue IPs will man vielmehr aus seiner Partnerschaft mit DC Comics so viel profitieren wie man kann.

"Wir sind ein kleines Team und arbeiten wirklich ausschließlich an allem, was wir von DC bekommen können. Wir haben eine fantastische Partnerschaft und das steht für uns wirklich im Mittelpunkt."

"[...] wenn wir in Zukunft unsere eigenen Dinge entwickeln können, dann ist das cool, aber es gibt derzeit nichts, was wir lieber tun würden. Es ist nicht so, als würden wir hier sitzen und denken, 'oh man, wir müssen an Batman arbeiten. Ist das euer Ernst?' Es gibt nichts, was wir lieber tun würden."

Hierzulande erscheint das jüngste Batman-Abenteuer an diesem Freitag. Weitere Infos bekommt ihr im Batman: Arkham City Test.

Batman: Arkham City - Launch-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading