StarCraft 2: Neue Einheiten vorgestellt

Protoss Replicant kopiert Gegner

Das kommende StarCraft 2: Heart of the Swarm bringt natürlich eine Reihe neuer Einheiten und Veränderungen mit sich, zu denen Blizzard auf der BlizzCon nähere Details verraten hat.

Nach Angaben von Lead Designer Duston Browder erhält jede Rasse drei neue oder komplett neumodellierte Einheiten, allerdings seien bislang keine der Änderungen wirklich final.

Der Hellion der Terraner kann sich nun etwa in einen Battle Hellion verwandeln und erhält so bessere Fähigkeiten für kurze Distanzen, die auch sicherstellen sollen, dass er in späten Gefechten noch nützlich ist.

Mit dem Warhound führt man einen neuen Mech aufs Schlachtfeld, den man als "kleinere, schnellere Version des Thor" bezeichnet. Er verfügt über eine Anti-Mech-Bodenattacke gegen Terraner oder Protoss und soll dem Thor wieder zu seinem Status als "Über"-Einheit verhelfen.

Der Shredder ist eine billige und stationäre Einheit, die sich besonders für den Kampf gegen die Zerg eignet, allerdings nicht in der Nähe anderer terranischer Einheiten funktioniert, wodurch ihr eure Truppen etwas mehr aufteilen müsst.

Apropos Zerg. Der Ultralisk wird angepasst und erhält eine neue Splash-Damage-Fähigkeit für späte Gefechte und einen "Burrow Charge", mit dem er direkt ins Herz feindlicher Formationen vorstoßen kann.

Die Viper ist eine neue Flugeinheit, die Einheiten zu sich oder von erhöhten Positionen runterziehen kann. Der Swarm Host dient unterdessen als Artillerie, die Locusts verbirgt und diese verschießt.

Auf Seiten der Protoss muss man mit Heart of the Swarm auf den Carrier verzichten, er wird durch die Tempest ersetzt, ein Schiff mit einem Flächenangriff gegen fliegende Ziele. Mit dem Oracle könnt ihr unterdessen schnell hinter feindliche Linien vorstoßen und den feindlichen Zugang zu Ressourcen einfrieren.

Schlussendlich führen die Protoss noch den Replicant aufs Feld. Diese teure Einheit kann gegnerische Truppentypen kopieren. Gezeigt wurden zum Beispiele Siege Tanks, die dann unter Kontrolle der Protoss stehen.

Des Weiteren passt man die Tarnung des Ghosts an, Reaper regenerieren außerhalb von Kämpfen Gesundheitspunkte, der Battle Cruiser und der Hydralisk werden schneller, der Baneling kann sich eingraben, Corruptors erhalten die neue Siphon-Fähigkeit, mit der sie Ressourcen aus Gebäuden gewinnen können, und der Nexus erhält defensive und Rückruf-Fähigkeiten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading