World of WarCraft: Murderball- und DOTA-Varianten fürs PvP geplant

Abwechslung im Kampf

Mit dem Add-On Mists of Pandaria führt Blizzard einige neue Spielvarianten für die Battlegrounds in World of WarCraft ein.

Nichts davon ist bislang in Stein gemeißelt, allerdings sprach man auf der BlizzCon über WoW-Varianten von Murderball, Payload und DOTA.

Stranglethorn Diamond Mines ist eine Map im Payload-Stil. Hier muss man Minenwagen zu einem Depot eskortieren, um zu gewinnen. Dabei gibt es mehrere mögliche Strecken und Punkte, an denen die Spieler die Richtung des Wagens ändern können.

Valley of Power ist unterdessen eine Murderball-Variante. Hier müssen die Teams ein uraltes Artefakt der Mogu - eine der einheimischen Rassen von Pandaria - in ihren Besitz bringen, das dem Träger Schaden zufügt, dem Team mit der Zeit aber auch immer mehr und mehr Punkte verschafft. Die Karte selbst ist eher klein und offen.

An DOTA erinnert derweil Azshara Crater. Die Teams greifen hier eigenständig agierende Türme an oder verteidigen sie.

Ebenso wird es mit Mists of Pandaria eine neue Arena geben. Die Tol'vir Proving Grounds findet ihr in der Cataclysm-Region Uldum und die Arena orientiert sich beim Design an der populären Nagrand-Arena.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading