Blizzard: Mists of Pandaria 'kein Witz'

Ideen existieren länger als der Aprilscherz

Eigentlich kennt man die Pandaren aus dem zum Wochenende angekündigten WoW-Add-On Mists of Pandaria eher von einem Blizzard'schen Aprilscherz, allerdings betonte Blizzards Chris Metzen auf der BlizzCon ganz deutlich, dass es sich dabei um "keinen Witz" handelt.

"Das ist kein Witz. Es ist kein unwichtiges, albernes Add-On, sondern auf jeden Fall das nächste wichtige Kapitel, während die Dinge sich verschärfen. Es wird wirklich krass", so Metzen laut Gamefront.

Tatsächlich existiere die Idee der Pandaran schon viel länger, wie Metzen erklärt: "Auf keinen Fall würden wir einen Aprilscherz als Grundlage für eine Erweiterung nehmen. Was ihr vielleicht nicht wisst, ist, dass unser Senior Art Director, Sam Didier, diese Jungs schon vor Jahren entworfen hat. War es in WarCraft 3? Wie brachten Chem Stormstout in Frozen Throne mit ein, vielleicht in der Ork-Kampagne? Oder war es danach? Ich erinnere mich nicht mehr, aber es ist kein Witz. Es ist eine Idee, über die wir schon seit Jahren nachdenken. Es ist einer unserer Lieblingsaspekte von WarCraft."

Die Ereignisse im Verlauf der Pandaran-Kampagne seien "so ernst wie ein Herzinfarkt".

"In der Geschichte der Welt werden sie wirklich einen Unterschied machen, es ist auf keinen Fall in irgendeiner Weise eine unwichtige Erweiterung. Es ist so reichhaltig und wichtig wie alles, was wir bisher veröffentlicht haben, und bringt definitiv seine Intrigen, Gefahren und Dramen mit sich. Es sind vielleicht keine Untoten-Armeen oder vom Himmel fallende Dämonen, aber es hat definitiv seine eigenen Reize."

"Ich glaube, viele Leute begeistern sich noch nicht sofort für diese Idee, weil sie nicht erkennen, wie tiefgründig diese Rasse ist", sagt indes Lead Quest Designer Dave Kosak.

"Tatsächlich denke ich, dass die Pandaren als Kultur wirklich sehr nett sind. Wenn ihr noch nicht so angetan seid, würde ich euch ermutigen, euch das anzuschauen, was im Spiel vorhanden ist, weil die Pandaren faszinierend und spaßig sind - sie führen ein hartes Leben, arbeiten, spielen, schlafen und trinken hart. Es gibt nichts, was sie nur mit halber Begeisterung tun würden. Es sind sehr unterhaltsame, aufgeweckte, lebhafte Leute."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading