Obwohl man meinen könnte, dass Bethesda nicht wirklich gut auf den Minecraft-Erfinder Markus 'Notch' Persson zu sprechen ist, haben sie ein nettes Minecraft-Easteregg in The Elder Scrolls 5: Skyrim eingebaut.

Die 'Notched Pickaxe' lässt sich als Waffe im Spiel einsetzen und ist eine ganz klare Anspielung auf den Überraschungshit. Daher scheinen auch die Leute bei Bethesda Fans des Spiels zu sein.

Im August erhielt Persson Post von Bethesdas Anwälten, die eine Klage einreichten, da der Name seines neuen Spiels Scrolls der Marke The Elder Scrolls angeblich zu sehr ähnelte.

Notch forderte die Entwickler daraufhin zu einem Quake-3-Match heraus, in dem der Kampf um den Namen geklärt werden sollte. Bethesda lehnte ab und beide Parteien gingen schließlich vor Gericht. Da die Aussage der Anklage doch ein wenig sinnfrei erschien, gewann Notch den Prozess.

Trotzdem findet sich diese nette Anspielung in Bethesdas Rollenspiel-Epos. Ob die Entwickler selbst wirklich keinen Groll hegen oder das Easter Egg bloß vergessen hatten, bleibt dennoch offen.

Mehr Informationen zum Spiel findet ihr in unserem The Elder Scrolls 5: Skyrim Test.

Braucht ihr Hilfe in Skyrim? Werft einen Blick in unsere Skyrim - Komplettlösung und Quest-Lösung und in die Skyrim Tipps und Tricks.

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.