Skyrim: PC-Patch deaktiviert LAA-Modus

Lösungshilfe gegen Abstürze

Mit einem neuen, 18 MB großen Patch für die PC-Version von Skyrim entfernt Bethesda den Third-Party-LAA-Modus (Large Address Aware).

Dieser erforderte einige Modifikationen der Ausführungsdatei des Spiels und erlaubte dem Spiel so, mehr als 2 GB RAM zu nutzen, was nicht nur der Stabilität zugute kam, sondern auch die Performance verbesserte.

Durch den Patch läuft Skyrim jetzt nur noch via Steam.

Zur Lösung von etwaigen Absturzproblemen empfiehlt Bethesda, dass ihr in der Steam-Bibliothek Skyrim auswählt, die Eigenschaften aufruft, zu "Lokale Dateien" wechselt und auf "Spiel-Dateien auf Fehler überprüfen..." drückt.

Wenn ihr eure SkyrimPrefs.ini modifiziert habt, solltet ihr diese vorher sichern, da sie dadurch überschrieben wird.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading