The Old Republic: Neue Spieler sollen nicht auf gut gefüllte Server

Sonst drohen Wartezeiten

BioWare rät allen neuen Spielern von Star Wars: The Old Republic, nicht auf bereits gut gefüllten Servern zu starten, um Wartezeiten zu vermeiden.

Wie Community Manager Stephen Reid im offiziellen Forum schreibt, erreichen einige Server ihr absolutes Bevölkerungslimit.

Spieler berichten vereinzelt von Warzeiten bis zu zwei Stunden, bevor sie überhaupt auf den Server kommen. Laut Reid war das aber zu erwarten und wird noch auf einigen Servern so weitergehen.

Folgende Server stehen demnach kurz davor, ihr Bevölkerungslimit zu erreichen:

US-Server

  • The Harbinger - US West Coast - PvE
  • The Swiftsure - US West Coast - PvP
  • The Fatman - US East Coast - PvP

EU-Server

  • Bloodworthy - EU English - PvP
  • Frostclaw - EU English - PvE
  • Legions of Lettow - EU English - PvP
  • The Red Eclipse - EU English - PvE
  • Tomb of Freedom Nadd - EU English - PvP
  • Darth Revan's Mask - EU German - PvP
  • Darth Traya - EU German - PvP
  • Jar'Kai Sword - EU German - PvP
  • Hrakert Rift - EU French - PvP

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading