Suzuki: 'Wir können die Shenmue-Lizenz von SEGA bekommen'

Dennoch keine konkreten Pläne

In einem Interview mit Shenmuemaster.fr erklärt Serien-Schöpfer Yu Suzuki, dass sein Studio YsNet die Rechte für die Shenmue-Serie bekommen könne.

"Wir können die Shenmue-Lizenz von SEGA bekommen", sagt Suzuki.

Zudem erzählt er ein wenig über die mögliche Richtung, die ein dritter Teil einschlagen könnte. Konkrete Pläne gebe es jedoch nicht.

"Das ist die Person, die mit Iwao [Hazuki] in den alten Tagen in China trainiert hat.", sagte er bezogen auf das Bild eines Charakters, der neben dem Vater von Protagonist Ryo Hazuki stand.

"In der Geschichte, die nach Shenmue II stattfindet, wird er eine Schlüsselfigur werden."

"Momentan sind wir erst bei Shenmue 2.", fügt er später im Interview hinzu, als er nach seinem Lieblingsmoment der Serie gefragt wurde.

"Ich habe die Story bis Kapitel 11 ausgearbeitet. Erst in diesem Nachfolger befinden sich die Stellen in Shenmue, die ich wirklich schätze."

Das komplette Interview könnt ihr euch in dem Video ansehen, das gegen Ende ein paar Spoiler zur Geschichte aus dem zweiten Teil enthält. Also Vorsicht!

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading