Remedy ist stolz auf Max Payne 3

Sieht 'großartig' aus

Bei Remedy - Entwickler von Max Payne 1 und 2 - ist man offenbar sehr zufrieden mit dem, was man bisher von Rockstars Max Payne 3 sieht.

Nach Angaben von Remedys Chef Oskari Hakkinen sieht das Spiel schlicht "großartig" aus.

"Wir sind absolut begeistert von dem, was sie getan haben und könnten nicht stolzer auf die Richtung sein, in die sich die Reihe bewegt", so Hakkinen gegenüber Kotaku.

"Ich meine, sie machen nicht wirklich schlechte Spiele, nicht wahr? Es ist, als wäre das Rockstar-Logo zu einem 'Gütesiegel' geworden."

Remedy hatte die Rechte an Max Payne bereits im Jahr 2002 für 10 Millionen Dollar und Aktienanteile an Take-Two verkauft.

Max Payne 3 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading