Weitere Entlassungen bei THQ

Nicht bei internen Studios

THQ hat bestätigt, dass man eine Reihe weiterer Mitarbeiter entlässt.

Das Ganze soll die Veränderungen bei der künftigen Strategie des Unternehmens reflektieren, infolgedessen man keinerlei Lizenzspiele für Kinder mehr entwickeln wird.

Betroffen sind dabei Mitarbeiter in den Bereichen der Verwaltung und Organisation, wie man in einem Statement angibt.

"Diese gestraffte Organisation spiegelt die neue Strategie des Unternehmens wider. THQs fünf interne Studios sind davon nicht betroffen."

Wie viele Mitarbeiter genau entlassen wurden, ist nicht bekannt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading