Dead Island: BPjM revidiert Entscheidung

Spiel wandert auf Liste A

Wie wir bereits berichteten, wurde Techlands und Deep Silvers Dead Island im November indiziert.

Damals wanderte der Titel auf Liste B, galt also also möglicherweise als strafrechtlich bedenklich.

Mittlerweile hat die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien ihre Entscheidung allerdings revidiert, wie Schnittberichte meldet.

Nach der Prüfung auf strafrechtliche Bedenklichkeit sei man am 11. Januar zu dem Schluss gelangt, dass dies bei Dead Island nicht der Fall ist. Daher wurde Dead Island wieder von Liste B entfernt und stattdessen auf Liste A gesetzt. Eine Beschlagnahmung des Spiels droht also nicht mehr.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading