Halo: 343 Industries übernimmt am 31. März vollständig

Bungie sagt auf Wiedersehen

343 Industries wird zum 31. März das Halo-Franchise vollständig übernehmen.

"Bungie wird nicht mehr länger in der Lage sein, sich um Spiel- und Spielerstatistiken zu kümmern, von Nutzern erschaffene Inhalte zu hosten oder den Bungie-Pro-Service zu betreiben", schreibt das Studio auf seiner Webseite.

"Alle aktuell unterstützten und von Bungie entwickelten Halo-Spiele werden von dieser Änderung betroffen sein."

Jedweder künftige Halo-Support soll dann von Microsoft und 343 Industries via Halo Waypoint erfolgen.

"Danke, dass ihr diese Halo-Ära von Bungie.net erfolgreicher gemacht habt, als wir es uns jemals hätten vorstellen können."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading