Final Fantasy 13 - 2 Komplettlösung Übersicht


- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Prolog & Kapitel 1
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 2
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 3
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 4

Akademia - JS 400
Turm von Augusta - JS 200
Turm von Augusta - JS 300
Boss: Proto-Fal'Cie Adam
Akademia - JS 4XX
Gravitonkerne sammeln

- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 5
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 6
- Final Fantasy 13 - 2 - Alle 160 Fragmente - Teil 1
- Final Fantasy 13 - 2 - Alle 160 Fragmente - Teil 2
- Final Fantasy 13 - 2 - Urartefakte, Kontra-Artefakte und End-Paradoxa
- Final Fantasy 13 - 2 - Serendipity Casino, Chocobo-Rennen, Lady Mystik
- Final Fantasy 13 - 2 - Trophäen & Achievements
- Final Fantasy 13 - 2 - Waffen & Zähmbare Monster
- Final Fantasy 13 - 2 - Alle Monster & Gegner

Kapitel 4

Akademia - JS 400

Sobald ihr in Akademia ankommt, bricht sofort die Hölle los und ihr werdet von ein paar Ghulen angegriffen. Diese lassen sich durch ein paar kurze Schläge sofort vernichten, geben dafür aber auch sehr wenig Erfahrung und Gil. Wendet euch nach der Sequenz nach rechts und eilt zu dem Laufband an der Seite. Dieses könnt ihr mit dem Schalter direkt daneben aktivieren und die Richtung der Pfeile umkehren, damit ihr hinauf gehen könnt.

Während der Reise durch diesen Bereich werdet ihr immer wieder von Monstern attackiert, die zwar schnell zu besiegen sind, euch dafür aber gehörig auf die Nerven gehen können. Da es so viele sind, könnt ihr ihnen auch schlecht entkommen. Also schlagt besser immer auf sie ein, so dass ihr einen Präventivschlag landet und der Kampf durch den Hast-Bonus noch schneller vorbei geht.

Nachdem ihr nun nach oben gelaufen seid, biegt ihr rechts ab und trefft zum ersten Mal auf das Sicherheitssystem. Überall auf eurem Weg wird der Pfad durch ein paar Barrieren blockiert. Um diese aufzulösen, müsst ihr die Roboter vor ihnen besiegen. Das ganze System ist so aufgebaut, dass ihr niemals gegen einen der großen Riesen antreten müsst. Lauft daher immer nur zu den kleinen und wenn ihr zu einem großen gelangt, nehmt ihr einfach den einzig möglichen anderen Pfad. So gelangt ihr irgendwann nach Westen zu dem Punkt, an dem ihr automatisch Caius trefft.

Dieser schickt euch direkt ein paar weitere Feinde auf den Hals. Im Anschluss müsst ihr dem Mistkerl nun nach Westen folgen. Er erscheint immer ein paar Meter vor euch, so dass ihr stets sehen könnt, wohin ihr gerade laufen müsst. Dies dauert ein gutes Stück, da ihr zwischenzeitlich immer wieder von Feinden attackiert werden, die euch aufhalten.

Zum Schluss erreicht ihr endlich den finalen Bereich und tretet dann gegen Zenobia an. Dieser nimmt solange keinen Schaden, bis ihr die Tentakeln vor euch vernichtet habt. Verpasst euch zunächst ein paar vorteilhafte Boni und wechselt dann zu einem Verheerer Team. Attackiert schnell die Tentakeln, damit diese in den Schock-Zustand wechseln und ihr sie plätten könnt. Spart euch die Attacken eurer Monster auf jeden Fall auf, bis Zenobia alleine dasteht.

Bevor ihr dem letzten Tentakel den Rest gebt, solltet ihr euch noch kurz heilen, damit ihr während dem Einzelkampf nicht plötzlich das Team wechseln müsst. Das nimmt euch nur kostbare Zeit, den Zenobia wird zwischendurch wieder neue Tentakel zu sich rufen und das ganze Spiel geht dann wieder von vorne los.

Mit einem voll ausgerüsteten Verheerer-Team zieht ihr seine Schock-Leiste nach oben und benutzt die Spezial-Attacke eures Monsters, da als Verheerer ebenfalls großen Nutzen bewirkt. Am besten benutzt ihr diese kurz bevor der Schock erreicht wird, dann schafft ihr es durch diese Attacke, den Wert schnell um 100-150 Prozentpunkte zu erweitern, ohne Zeit zu verlieren. Nun wird Zenobia wie schon erwähnt seine Tentakeln wieder zu sich rufen. Also heilt euch kurz und wiederholt den Vorgang von vorne. Wenn ihr stark und effizient genug seid, könnt ihr dann in der zweiten Phase plätten.

Im Anschluss an den Kampf schaut ihr euch die Sequenz an und lauft dann weiter nach vorne zu dem markierten Punkt auf der Karte. Hier befindet sich das Portal, das ihr nun benutzen könnt, um zum Turm von Augusta - JS 200 zu gelangen.

Turm von Augusta - JS 200

Ihr landet in einem verschlossenen Zimmer auf der Ebene 50. Benutzt alle vier Terminals, um den Ausgang zu öffnen. Denkt daran, dass ihr bei zwei Monitoren über die Theke springen müsst, um an die richtige Seite zu gelangen. Verlasst dann den Raum nach Norden und wendet euch nach links. Betretet hier das nächste Zimmer und benutzt das Terminal. Die richtige Antwort lautet 9261. Ihr erhaltet als Belohnung die Karte des Bereichs.

Schreitet wieder nach draußen und kehrt zurück in den Raum von eben. Dieses Mal verlasst ihr ihn auf der anderen Seite und dreht euch nach links. Hier könnt ihr am Ende ein Artefakt einsammeln. Mach eine kurze Wende und lauft zur anderen Seite. Versucht hier, das Terminal zu benutzen und ihr bekommt eine Ansage, dass sich der Schlüssel anscheinend in einer anderen Zeit befindet.

Irgendwo müsst ihr das Artefakt nun benutzen. Geht also zur Chronosphäre zurück und betretet Yaschas-Massiv - JS 1X, da dies in einer alternativen Zeitlinie liegt, die ihr betreten müsst. Lauft nun im Westen zu dem offenen Feld und begutachtet links das blaue Portal. Bei diesem könnt ihr das Artefakt benutzen und gelangt so zum Turm von Augusta - JS 300

Turm von Augusta - JS 300

Ihr startet in dieser Zeit auf Ebene 12 und müsst zu Ebene 15 gelangen. Dafür müsst ihr immer den Aufzug zum nächsten Bereich aktivieren. Benutzt zunächst das Terminal in dem Raum, in dem ihr startet, um den Kasten einmal zu drehen. Folgt nun dem Weg zum zweiten Terminal und dreht dieses ebenfalls einmal. Ein weiterer Weg zum dritten Terminal öffnet sich, dass ihr zwei Mal aktivieren müsst, um den Raum richtig zu drehen. Nun könnt ihr zur finalen Konsole und euch den Zugang zur nächsten Ebene verschaffen. Kehrt also zum Aufzug zurück und fahrt mit diesem nach oben.

Ihr befindet euch nun auf Ebene 14. Hier könnt ihr auch wieder bei Chocolina einkaufen oder ein paar Sachen loswerden. Wieder folgt ihr dem einzigen Pfad und betätigt beide Terminals genau zwei Mal. Dann erhaltet ihr Zugang zu einem Plattform mit einem weiteren Terminal. Aktiviert dies, um nach oben zur Ebene 15 zu fahren.

Verlasst den Raum und geht auf den Gang, um dort das erste Terminal genau drei Mal zu drehen. Dann könnt ihr zurück durch den Raum und dem richtigen Pfad zum zweiten Terminal folgen. Dieses dreht ihr zwei Mal und gelangt so zur Konsole, die euch den Schlüssel geben kann. Leider müsst ihr dazu den richtigen Code wissen. Dieser wurde euch während der ganzen Aktion bei jedem Raumwechsel durch eine Ansage des Computers verraten. Alle Zahlen ergeben folgenden Code, den ihr eingeben müsst: 1237172. Nun habt ihr den Schlüssel. Also pausiert das Spiel und wählt die Chronosphäre. Ihr müsst nicht wieder nach unten laufen und das Portal aktivieren. Kehrt nun zurück zum Turm von Augusta - JS 200

Turm von Augusta - JS 200

Wandert hinüber zu dem Terminal, das ihr eben nicht benutze konnten und verwendet den Schlüssel, um dieses endlich zu aktivieren. Wendet euch nach links und schreitet über die neue Brücke, um eine seltsame Alyssa anzutreffen. Redet mit ihr und folgt der Person auf den Fahrstuhl. Sprecht mit ihr, um diesen zu aktivieren und fahrt nach oben.

Leider greifen euch hier die Monster aus der Erinnerung an. Insgesamt warten genau drei Kämpfe auf, die aber keine Bossgegner sind. Verhaltet euch ganz normal im Kampf und es sollte nichts schief gehen, solange ihr konzentriert bleibt. Nun erreicht ihr Ebene 51. Hier müsst ihr wieder einmal den Raum ganz an der Seite erreichen. Dazu müsst ihr die Terminals vor euch auf dem Gang benutzen.

Verwendet das erste sowie das dritte einmal und benutzt das vierte Terminal drei Mal. Nun könnt ihr ohne Probleme durch die Räume laufen und die Konsole erreichen, die euch den Zugang zur nächsten Ebene verschafft. Kehrt also zurück zum Aufzug und fahrt nach oben zu Ebene 52. Nun fehlt euch nur noch ein Zugang, um die oberste Eben zu erreichen.

Hie habt ihr wieder ein kurzes Rätsel mit den Terminals. Von links nach rechts müsst ihr das erste einmal benutzen und alle anderen zwei Mal. So schaltet ihr den Weg zur Konsole frei, die euch den Zugang verschafft. Kehrt nun wieder zurück in die Mitte und fahrt nach oben. Hier erwartet euch während der Fahrt ein Kampf gegen einen Behemoth. Wechselt sofort zu euren Verheerern und schlagt ihn schnell in den Schock-Zustand. Eure Brecher-Gruppe verpasst ihm anschließend den Rest.

Nun habt ihr die oberste Ebene erreicht. Öffnet rechts vor der Treppe noch den Schatz und redet dann mit Chocolina, bei der ihr auf jeden Fall die beiden Waffen mit 25 Prozent Bonus auf eine schnellere ATB-Leiste kaufen solltet. Diese sind zwar ein wenig schlechter von Werten als die besten, jedoch wird euch die schnellere Leiste mehr helfen im Kampf. Geht noch einmal ins Kristarium und wertet eure Charaktere sowie Monster auf. Erst dann schreitet ihr nach oben und sprecht mit Jul. Nach der Sequenz folgt dann der Bosskampf für dieses Kapitel.

Boss: Proto-Fal'Cie Adam

Dieser Boss benutzt zwei Arme, die ihr zuerst ausschalten müsst, bevor ihr den eigentlichen Körper attackieren könnt. Die erste Form attackiert euch mit magischem Schaden. Wechselt daher zu einer Kombo aus Heiler und Manipulator. Der Heiler nimmt alle negativen Effekte von euch und der Manipulator kann auf einer höheren Stufe die Kraft der magischen Attacken senken. Nun geht ihr wieder über zu euren Verheeren und greift die Arme an, während ihr nebenbei auf die Attacken aufpasst, um rechtzeitig zum Verteidiger zu wechseln. Dies sollte bei der ersten Form und den Vorbereitungen aber nicht der Fall sein. Den kleinen Schaden könnt ihr auch so aushalten.

Sind beide Arme zerstört, fokussiert ihr euch wieder mit den Verheerern auf den Körper. Sobald er den Schock-Zustand erreicht, stezt ihr schnell die Spezialattacke eures Monsters ein, um die Prozentleiste in die Höhe zu treiben und wechselt im Anschluss erst auf die Brecher. Die Schockleiste von Proto-Fal'Cie Adam sinkt sehr schnell, also müsst ihr euch mit den Angriffen beeilen und könnt keine Zeit mit Abblocken oder Heilen verschwenden. Zum Schluss setzt ihr die Attacke des Brecher-Monsters ein, um noch einmal ordentlichen Schaden zu verursachen. Falls ihr das Biest noch nicht besagt habt, wiederholt ihr den Vorgang noch ein zweites Mal.

Doch halt. Der Kampf ist noch nicht vorbei. Denn Adam erschafft sich selbst wieder und attackiert euch erneut. Dieses Mal greift er jedoch mit physischen Attacken an und daher wesentlich stärker. Ihr müsst nun wesentlich mehr auf seine Angriffe aufpassen, die schnell mehr als die Hälfte eurer Lebensenergie abziehen. In solchen Fällen ist ein Wechsel zu drei Verteidigern und anschließend zumindest einem Heiler immer sinnvoll.

Besiegt wieder seine Arme und kümmert euch dann um den Körper. Die Taktik von vorhin passt auch dieses Mal wieder. Nur seine Angriffe sind wesentlich gefährlicher. Also seht zu, dass ihr volle Lebensenergie habt, bevor der Schock eintrifft, damit ihr ohne Rücksicht auf Verluste einschlagen könnt. Je weniger Phasen ihr mit den Armen habt, desto besser.

Wenn ihr beide Formen besiegt habt, folgt eine kurzen Aktionssequenz, in der ihr wieder die angezeigten Tasten für einen Bonus drücken müsst. Wenn ihr bisher immer alle korrekt ausgeführt habt, sollt ihr nun den Erfolg für fünf perfekte Aktions-Boni erhalten.

Falls ihr nicht noch ein weiteres Mal gegen Adam antreten wollt, solltet ihr in dem folgenden Dialog-Trigger die linke Option wählen. Mit 'Hope ausschimpfen' bringt ihr ihn in der Vergangenheit dazu, das System nicht zu entwickeln, wodurch der Bosskampf endet und ihr nach der Sequenz mit dem Portal zu Akademia - JS 4XX reisen könnt. Trotz des Kampfes ist das vierte Kapitel aber noch nicht vorbei.

Akademia - JS 4XX

Sobald ihr in der guten Zukunft gelandet seid, könnt ihr euch nach Norden begeben, um dort das große Gebäude zu betreten. Links davor findet ihr noch eine Truhe. Auch im Inneren wartet rechts hinter dem Tresen eine Kiste. Obwohl sie direkt in Reichweite ist, müsst ihr dennoch euren Mogry werfen, um sie erreichen zu können.

Lauft weiter nach hinten und öffnet die große Tür. Dahinter trefft ihr auf Hope und Alyssa. Sprecht mit beiden öfters, bis ihr euren Auftrag erhalten habt, die Gravitonkerne zu sammeln. Dann könnt ihr noch einmal mit Hope für einen Dialog-Trigger reden und anschließend den Raum verlassen.

Geht nun zur Rezeption und sprecht dort mit der Frau, um die Informationen über alle sieben Kerne zu erhalten. Um im Spiel die Story voranzutreiben, benötigt ihr die ersten fünf davon. Den Rest könnt ihr später holen, sobald ihr das Abenteuer beendet habt. Die Hinweise geben euch bloß den Ort, Zeit und ein wages Bild von der genauen Position. Also macht euch nun auf zur Chronosphäre und beginnt die Jagd.

Gravitonkerne sammeln

Alpha: Diesen Gravitonkern findet ihr in Neo Bodhum - JS 003. Lauft von dem Portal aus nach Süden, bis ihr eine Abzweigung erreicht. Springt nach links auf die niedrigen Landmassen am Wasser und folgt dem Pfad. Ihr gelangt am östlichsten Teil der Karte an eine Stelle mit zwei Plattformen links und rechts. Die rechte ist ein wenig erhoben. Stellt euch darauf und setzt euren Mogry ein, um den Kern sichtbar zu machen. Sammelt ihn nun ein und kehrt zurück zur Chronosphäre.

Beta: Den zweiten Kern könnt ihr in den Bresha-Ruinen - JS 005 holen. Dieser ist ziemlich fies versteckt. Zunächst braucht ihr einen Chocobo die auf der Karte eingezeichnet sind. Einer sollte sich direkt neben dem Ausgangsportal befindet. Falls ihr kein Giza-Kraut mehr habt, könnt ihr euch welches bei Chocolina holen.

Steigt nun auf das Biest auf und reitet nach Osten zur Treppe. Geht nun ein paar Stufen nach unten und wendet euch nach links. Mit dem Chocobo springt ihr nun über die Mauer und landet in dem Gras dahinter. Am nördlichsten Punkt liegt der Gravitonkern zwischen den Halmen.

Gamma: Nun geht es weiter nach Oerba - JS 200. Hier benötigt ihr auch wieder einen Chocobo. Dieser steht direkt neben Chocolina im Südosten der Karte. Lauft nun in der Mitte auf die Straße und wendet euch nach Osten. Ihr seht vor einem großen Dach ein wenig Sand an der Mauer aufgehäuft. Nehmt Anlauf und springt von dort aus hinüber zu dem Dach. In der Mitte liegt der Gravitonkern.

Delta: Nun wird es ein weniger schwieriger, da das Bild nicht ganz eindeutig ist. Steigt zunächst in Akademia - JS 400 aus und lauft nach Süden zu Chocolina. Direkt nördlich von ihr ist ein Laufband, das leider in die falsche Richtung zeigt. Werft nun euren Mogry ans untere Ende und springt einfach mehrmals auf dem Weg nach unten. So braucht ihr nicht nach einem Schalter suchen. Den Mogry müsst ihr werfen, da er ansonsten oben an der Plattform stehen bleibt und euch nicht den Gravitonkern freischalten kann.

Epsilon: Vom Delta-Kern aus geht ihr wieder nach oben zu Chocolina und lauft auf der anderen Seite nach unten. Macht eine schnelle 180°-Wende und nehmt das nächste Laufband nach unten. Dreht euch wieder um und schon solltet ihr das blaue Portal am Ende sehen, das ihr benutzt um nach Yaschas-Massiv - JS 100 zu gelangen. Hier lauft ihr zu dem großen Platz mit den Scheinwerfer. Geht hinüber zu dem großen Riss in der Mitte, der auch eine Steinsäule neben sich hat. An der nordwestlichen Seite liegt der letzte Kern.

Kehrt nun über die Chronosphäre zurück nach Akademia - JS 4XX und übergebt alle fünf Gravitonkerne an Alyssa. Ihr müsst sie dazu fünf Mal ansprechen und alle einzeln übergeben. Sprecht erneut mit Hope und kehrt nach der Sequenz zur großen Tür zurück. Quasselt hier kurz mit Noel und geht hinaus. Nehmt einen Chocobo und lauft nach hinten links auf die Plattform, wo sich das nächste Portal befindet. Rüstet noch einmal eure Charaktere auf, wählt das Portal aus und entscheidet euch für 'Ja'. Ihr gelangt nun zur Sphäre des Jenseits - JS ???.

Final Fantasy 13 - 2 Komplettlösung Übersicht


- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Prolog & Kapitel 1
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 2
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 3
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 4

Akademia - JS 400
Turm von Augusta - JS 200
Turm von Augusta - JS 300
Boss: Proto-Fal'Cie Adam
Akademia - JS 4XX
Gravitonkerne sammeln

- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 5
- Final Fantasy 13 - 2 - Hauptstory: Kapitel 6
- Final Fantasy 13 - 2 - Alle 160 Fragmente - Teil 1
- Final Fantasy 13 - 2 - Alle 160 Fragmente - Teil 2
- Final Fantasy 13 - 2 - Urartefakte, Kontra-Artefakte und End-Paradoxa
- Final Fantasy 13 - 2 - Serendipity Casino, Chocobo-Rennen, Lady Mystik
- Final Fantasy 13 - 2 - Trophäen & Achievements
- Final Fantasy 13 - 2 - Waffen & Zähmbare Monster
- Final Fantasy 13 - 2 - Alle Monster & Gegner

Anzeige

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.