The Last of Us mit Online-Features

Und abgeschlossener Geschichte

Naughty Dog hat in der jüngsten Ausgabe der Game Informer bestätigt (via NeoGAF), dass The Last of Us Online-Features mit sich bringt.

Welche Form diese annehmen, wollte man aber noch nicht genau sagen.

"Wir werden eine Art Online-Komponente haben", so Director Bruce Straley. "Wir arbeiten an ein paar Ideen, haben aber noch nichts in Stein gemeißelt. Wir wissen aber definitiv, dass es fantastisch wird."

Davon abgesehen soll die Geschichte des Spiels für sich alleine stehen und nicht mit einem Cliffhanger enden, wie Creative Director Neil Druckmann verrät: "Die Story ist in sich abgeschlossen, steht für sich selbst. Es endet nicht mit einem Cliffhanger. Die Charaktere und die Abenteuer, die sie bestreiten, enden mit dieser Geschichte."

Das alles spielt in einer Welt, in der ein Großteil der Weltbevölkerung vor 20 Jahren durch einen Pilz dahingerafft wurde. Die Menschen leben in Quarantänezonen, darunter auch die beiden Protagonisten Joel, der Waffen und Drogen schmuggelt, und Ellie, die von Gegenständen aus der alten Welt fasziniert ist, etwa CDs oder Bücher, und immer mal wieder in Schwierigkeiten gerät.

Wird jemand innerhalb dieser Quarantänezonen von dem Pilz befallen und entdeckt, wird er sofort beseitigt. Joel bringt Ellie allerdings aus einer der Quarantänezone hinaus und tut das als letzten Gefallen für einen sterbenden Freund, allerdings werden sie dabei entdeckt und verfolgt. Bei der Beziehung zwischen den beiden ließ man sich demnach von Filmen wie True Grit oder Road to Perdition inspirieren, ursprünglich aber auch von Nathan Drake und Tenzen in Uncharted 2.

Das Spiel spielt dabei zumindest teilweise in Pittsburgh, während sich Ellie und Joel auf den Weg Richtung Westen machen, "der Fokus des Spiels" liegt auf dem Kampf gegen menschliche Feinde.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading