Civilization 5: Add-On angekündigt

Erscheint im Frühsommer

2K Games hat am Nachmittag das Erweiterungspaket Gods & Kings für Civilization 5 angekündigt.

Euch erwarten hier unter anderem neue Quests und globale Herausforderungen, neue Arten von Stadtstaaten, neuen zusätzliche Zivilisationen und vieles mehr.

"Unser Team hat die Vision, Religion und Spionage in Civilization 5 zu integrieren, und die einzigartige Civ-Community ist ebenfalls begeistert von diesen Features", so Sid Meier. "Wir sind sehr glücklich, dass wir ein robustes Erweiterungspaket liefern können, das den Spielern unzählige Stunden neuer Spielerfahrungen und noch mehr Gründe bieten wird, 'nur noch eine Runde' zu spielen."

Anbei die wichtigsten Features von Gods & Kings im Überblick:

  • Erweitertes episches Spiel: Die Kern-Spielerfahrung wird durch zusätzliche neue Technologien, 26 neue Einheiten, elf neue Gebäude und neun neue Wunder enorm erweitert.
  • Neue Zivilisationen: Die Erweiterung enthält neun neue Zivilisationen einschließlich Karthagos, der Niederlande, der Kelten und der Maya, von denen jede über einzigartige Eigenschaften, Einheiten und Gebäude verfügt.
  • Neue Spiel-Szenarios: Drei neue Szenarios lassen Spieler eintauchen in das Mittelalter, den Untergang Roms und in ein neues Abenteuer, in einem viktorianischen Science-Fiction-Szenario.
  • Die Rückkehr der Religion: Zum ersten Mal in Civilization V können Spieler den Glauben suchen, ein Pantheon der Götter wählen und Große Propheten erstellen, um ihre eigene Religion in der ganzen Welt zu verbreiten.
  • Weltherrschaft: Der Kampf um die Weltherrschaft ist dynamischer als jemals zuvor. Gods & Kings beinhaltet ein überarbeitetes Kampfsystem und eine KI mit stärkerer Balance der Armeezusammenstellung. Zusätzlich ist die Marine nun aufgeteilt in zwei unterschiedliche Schiffstypen für den Nah- und Fernkampf, sodass Küstenstädte verwundbar gegenüber Überraschungsangriffen von der See aus sind.
  • Verbesserte Diplomatie und Spionage: Botschaften können an fremden Höfen etabliert werden, um engere Bande zu knüpfen oder Geheimoperationen durchzuführen. Wenn die Weltreligionen sich verbreitet haben und die Renaissance beginnt, können Spione freigeschaltet werden, um fremde Städte zu beobachten, fortschrittliche Technologien von den stärksten Konkurrenten zu stehlen und den Einfluss in Stadtstaaten durch Wahlmanipulation oder sogar einen Putsch zu vergrößern.
  • Stadtstaaten: Die zwei neuen Arten von Stadtstaaten, geschäftstüchtig und religiös, sorgen für mehr Spieltiefe in einem immens erweiterten Questsystem. So wird die Spielerzählung weiter vertieft und Diplomatiesiege werden noch spannender.

Erscheinen soll Gods & Kings im Frühsommer 2012.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading