Silicon Knights ist offen für ein neues Eternal Darkness

Von vielen Leuten gewünscht

Silicon Knighs wäre einem neuen Eternal Darkness nicht abgeneigt.

Auf die Frage, ob ein neues Eternal Darkness zu viel verlangt wäre, antwortete Silicon-Knights-Chef Denis Dyack gegenüber GamesIndustry: "Ich denke nicht, dass es zu viel verlangt wäre."

"Mit Sicherheit lieben wir Eternal Darkness. Es ist ein Projekt, das uns sehr am Herzen liegt."

Laut Dyack werde das Spiel "von vielen Spielern gewünscht", allerdings könne er auch nicht kommentieren, woran das Studio gerade arbeite.

Auch auf genauere Nachfrage wollte er nichts sagen, lediglich, dass "alles möglich" sei.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading