Ninja Theory: Capcom wollte kein Devil May Cry nach altem Muster

Sondern etwas Anderes

Ninja Theorys Devil May Cry unterscheidet sich von früheren Teilen der Reihe, weil Capcom das so wollte und nicht einfach nach einem Devil May Cry verlangte, das den bekannten Mustern folgt.

"Die ursprünglichen Konzepte waren recht nah am Original-DMC dran, es war ein Mix aus den vier vorherigen Teilen und einer neuen Interpretation", erklärt Ninja Theorys Tameem Antoniades.

"Capcom sagte dazu etwas, was wir oft zu hören bekamen: 'Wenn es das gleiche alte DMC wird, warum sollten wir euch dann das Projekt überlassen? Überrascht uns, denkt euch eine Neuerfindung aus. Erschafft etwas, was wir in Japan nicht konzipieren können.'"

Gleichzeitig widersprach er einigen Vorwürfen aus dem Netz, er habe die Designer darum geben, das Aussehen des neuen Dante nach seinem Vorbild zu gestalten.

"Was soll ich sagen? Er ist rund 15 Jahre jünger als ich, sieht deutlich besser aus... Das Einzige, was übereinstimmt, ist das schwarze Haar. Und er ist ein Mann", so Antoniades.

"Ich habe den Charakter nicht entworfen, bin auch nicht nicht zu den Designern gegangen und habe ihnen gesagt, 'ich denke, es wäre eine wirklich gute Idee, wenn Dante wie ich aussehen würde, weil ich gerne im Spiel wäre.' Sie hätten mich ausgelacht, mich aus dem Fenster geworfen."

Weitere Infos zum Spiel entnehmt ihr unserer Devil May Cry Vorschau.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading