Einige Tier-1-Missionen zu persönlich für Medal of Honor: Warfighter

Keine Jagd auf Osama Bin Laden

Einige Aufträge der Nave SEALs sind anscheinend zu persönlich, um sie in Medal of Honor: Warfighter erzählen zu können. So bezeichnete etwa Danger Close's Greg Goodrich die Tötung von Osama Bin Laden im letzten Jahr als "Familienangelegenheit der Tier-1-Einsatzkräfte".

Official Xbox Magazine (via GamersThrist) fragte Executive Producer Greg Goodrich, ob die Mission im Spiel vorkommt.

"Es liegt nicht an uns, diese Geschichte zu erzählen.", sagt er. "Das ist eine Familienangelegenheit der Tier-1-Einsatzkräfte."

Goodrich merkt an, dass Danger Close ein wenig nach Geschichten suchen musste, die sie für das Spiel benutzen durften.

"Es ist eine interessante Übung, zu lernen, was in Ordnung ist und nicht in Ordnung geht [,um das Spiel darzustellen]."

Medal of Honor: Warfighter erscheint im Oktober für PlayStation 3, Xbox 360 und PC.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading