FIFA 12: EA verbessert Sicherheit beim Ultimate-Team-Modus

Updates kommen ab morgen

Ein morgen (Xbox 360) beziehungsweise am Mittwoch (PS3) erscheinendes Update für FIFA 12 soll nicht nur einige Bugs beheben, sondern auch die Sicherheit im Ultimate-Team-Modus verbessern.

Dadurch will man Spieler besser for Phishing und Betrügern schützen.

In der Vergangenheit wurden FIFA 12 und Ultimate Team mehrfach für gehackte Xbox-Live-Accounts verantwortlich gemacht, mit denen dann wiederum Spielerpakete für Ultimate Team gekauft und an andere Accounts weitergegeben wurden.

Mit dem neuen Update ist es etwa nur noch möglich, Handelsangebote an Personen auf eurer Freundesliste zu schicken. Wenn ihr nach dem Update zum ersten Mal Ultimate Team startet, müsst ihr zudem eine Antwort für eine Sicherheitsfrage festlegen.

Wenn jemand anderes von einer anderen Konsole aus versucht, auf euren Ultimate-Team-Account zuzugreifen, muss diese Sicherheitsfrage erst beantwortet werden.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading