Fan-Projekt Wing Commander Saga erscheint am Donnerstag

Bereit zum Start

Nach vielen Jahren Entwicklungszeit soll das Fan-Projekt Wing Commaner Saga: The Darkest Dawn an diesem Donnerstag, den 22. März, veröffentlicht werden.

Das Spiel basiert dabei auf einer verbesserten Version der Freespace-2-Engine - Freespace 2 wird aber nicht zum Spielen benötigt - und ist dann als kostenloser Download erhältlich.

Die Geschichte von Wing Commander Saga beginnt noch vor den Ereignissen von Wing Commander 3 und zieht sich bis zum Ende des Krieges zwischen den Menschen und den Kilrathi. Besonders der Umfang des Projekts ist schlicht beeindruckend. Euch erwarten unter anderem 55 Missionen, für die rund 11.000 Dialogzeilen aufgenommen und 70 Zwischensequenzen erstellt wurden.

Weitere Infos dazu bekommt ihr auf der offiziellen Webseite, nachfolgend seht ihr noch die Systemanforderungen und den jüngsten Trailer.

Minimum

  • Windows XP
  • 1-GHz-Prozessor
  • 2 GB RAM
  • 128 MB DX9-kompatible Grafikkarte
  • OpenAL
  • 6 GB Festplattenspeicher

Empfohlen

  • Windows Vista/7
  • 2-GHz-Prozessor
  • 4 GB RAM
  • 512 MB NVIDIA GeForce oder ATI Radeon Grafikkarte mit Shader 3.0
  • Thrustmaster Afterburner oder anderer Joystick

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Sniper Ghost Warrior Contracts lockt im November nach Sibirien

Streicht die Open-World des überforderten Vorgängers.

Epic Games gründet mit Turrican- und Rogue-Squadron-Leuten ein neues Studio in Köln

Factor-5-Urgesteine Julian Eggebrecht und Achim Moller an Bord.

Das nächste Tetris-99-Crossover-Event lädt Fire Emblem: Three Houses zum Steinestapeln ein

Während der neue Teil der Taktik-Saga seine eigenen Verkaufsrekorde bricht.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading