Max Payne 3 PC unterstützt DX11 und 3D

Es ist 'keine Portierung'

Die PC-Version von Rockstars Max Payne 3 wird sowohl DirectX 11 als auch 3D-Funktionen unterstützen.

Ein entsprechendes Fact Sheet zur PC-Fassung spricht außerdem davon, dass das Ganze "keine Portierung" der Konsolen-Version ist, berichtet Videogamer.

"Wir sind stolz, sagen zu können, dass Max Payne 3 DirectX-11-Features unterstützen wird, inklusive Tessellation", heißt es.

"Das bedeutet eine höhere Framerate, eine größere visuelle Wiedergabetreue, eine präzise Maus- und Keyboard-Steuerung, eine Reihe von Optionen für Grafik und Steuerung sowie optionale 3D-Funktionen für eine noch bessere Immersion."

Laut Rockstar läuft das Spiel auf einer Vielzahl von Hardwarekonfigurationen, konkrete Angaben zu den Systemanforderungen gibt es aber noch nicht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading