Bioshock-Film: Regisseur Juan Carlos Fresnadillo springt ab

Mit seiner Geduld am Ende

Juan Carlos Fresnadillo, der ursprünglich bei der Verfilmung von Bioshock Regie führen sollte, hat sich von dem Projekt abgewandt.

Der Film wurde bereits 2008 angekündigt und hat seitdem keinen wirklichen Fortschritt gemacht. Für Fresnadillo dauerte der Prozess zu lange und so verlor er die Geduld.

"Um ehrlich zu sein, habe ich mich komplett abgewandt und entwickle nun andere Sachen." erzählte Fresnadillo The Playlist. "Zurzeit liegt das Projekt auf Eis. Das Studio und die Spielefirma müssen irgendein Einverständnis bezüglich des Budgets und der Alterseinstufung treffen."

Sicherlich kein gutes Zeichen für den Film, der vielleicht nie das Licht der Welt erblicken wird.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading