Ubisofts Hutchinson: Assassin's Creed 3 PC sollte mit Pad gespielt werden

Keine Optimierung für Keyboard-Maus-Steuerung

Die PC-Version von Assassin's Creed 3 sollte man nach Ansicht von Creative Cirector Alex Hutchinson lieber mit einem Gamepad spielen.

Dies verriet er in einem Interview mit GameSpy.

"Wir unterstützen den PC auf jeden Fall", sagt Hutchinson. "Wir lieben den PC, doch ich denke, es sollte ein PC mit Gamepad sein. Ich gehe nicht davon aus, dass wir viel in die Unterstützung von Maus und Tastatur investieren. Ich denke, wenn man auf dem PC Assassin's Creed 3 spielen will, sollte man einen Controller haben."

Ubisoft hat sich später gegenüber Rock, Paper, Shotgun zu dem Kommentar geäußert und klargestellt, dass es natürlich eine "Unterstützung für Tastatur und Maus" geben werde.

Falls ihr also mit der bisherigen Steuerung auf dem PC keinerlei Schwierigkeiten hattet, solltet ihr vemutlich auch Assassin's Creed 3 genießen können.

Mehr zum Spiel erfahrt ihr in unserer frischen Assassin's Creed 3 Vorschau.

Assassin's Creed 3 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading