Bungie gibt Halo-Statistiken ab

Microsoft übernimmt, Daten veröffentlicht

Bungie hat nun auch die Halo-Statistiken an Microsoft beziehungsweise 343 Industries abgegeben und zugleich eine Reihe von Daten veröffentlicht, die man über die Jahre zusammengetragen hat.

"Wir haben eure Karrieren hier auf Bungie.net mit Interesse verfolgt und ihr habt uns so viele erinnerungswürdige, heroische Momente beschert", schreibt Community Manager DeeJ. "Wir haben ein wenig Ehrfurcht davor und bewundern den Einfluss, den ihr auf unsere Spiele und auf unser Studio hattet. Danke dafür, dass ihr eure Geschichten mit uns geteilt habt."

Seit September 2004, also zwei Monate vor der Veröffentlichung von Halo 2, als die Aufzeichnung der Statistiken begann, wurden etwa 20 Milliarden Halo-Partien online gespielt. 5,4 Milliarden in Halo 2, 11,5 Milliarden in Halo 3 und Halo 3: ODST sowie 3,9 Milliarden in Halo: Reach. Insgesamt entspricht das über zwei Milliarden Stunden Spielzeit - oder 235.000 Jahre.

Aktuell arbeitet Bungie für Activision an einem neuen Projekt, zu dem aber bislang keine Details vorliegen. Halo 4 wird unterdessen von Microsofts 343 Industries entwickelt und erscheint in diesem Jahr.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading