Gerücht: Nächste Xbox mit Blu-Ray-Laufwerk, ständige Internetverbindung nötig

Kommt zum Weihnachtsgeschäft 2013?

Nach den Orbis-Gerüchten zur PlayStation 4 gibt es nun auch wieder ein paar neue Gerüchte zur nächsten Xbox.

Wie VG247 unter Berufung auf mehrere Quellen berichtet, hat Microsoft bestimmten Partnern erste Details zur kommenden Konsole mitgeteilt, für die man demnach eine Veröffentlichung zum Weihnachtsgeschäft 2013 anstrebt.

Das Gerät soll den Quellen zufolge über ein Blu-Ray-Laufwerk verfügen und zwei GPUs nutzen. Diese sollen AMDs 7000-Serie entsprechen aber nicht via CrossFire oder SLI laufen. Sie werden also nicht wie in einem üblichen PC-Setup funktionieren und sich gemeinsam auf die gleichen Objekte konzentrieren, sondern unabhängig voneinander operieren und so unterschiedliche Objekte gleichzeitig rendern.

Darüber hinaus soll die Konsole über "vier bis sechs" CPU-Kerne verfügen, wovon einer für Kinect und einer für das Betriebssystem reserviert ist. Apropos Kinect: Die nächste Generation der Bewegungserkennung soll standardmäßig integriert sein.

Ebenso werde die Konsole eine ständige Internetverbindung als Anti-Piraterie-Maßnahme erfordern.

Das sind bis auf weiteres natürlich nur Gerüchte. Aber Fakt ist: In den kommenden Monaten werden wir sicherlich noch das eine oder andere Gerücht lesen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (25)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (25)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading