Cliff Blezinski verteidigt On-Disc-DLC

DLC, der sich bereits auf der Disk befindet, entsteht zwischen der Fertigstellung und Veröffentlichung des Spiels.

Epic Games Design Director Cliff Bleszinski hat die Ursache für DLC, der sich bereits zur Veröffentlichung auf der Disk befindet, etwas näher erläutert.

In einem Interview mit GameSpot erklärt Bleszinski, dass ein Team öfters an neuen Inhalten in der Zeit zwischen Fertigstellung des Hauptspiels und dessen Veröffentlichung arbeite. Und ein paar davon schaffen es noch mit auf die Disk.

"Wenn man an einem Spiel arbeitet und in den Abfertigungs-Zyklus gerät, dann hat man öfters drei oder vier Monate, in denen das Spiel quasi fertig ist. Und man hat ein untätiges Team, das an Dingen arbeiten sollte.", sagt er.

"Und oft aus Gründen der Kompatibilität am Erscheinungstag muss etwas von diesen Inhalten auf der Disk sein. Es ist eine unschöne Wahrheit der Spiele-Industrie. Ich bin nicht der größte Fan von davon, aber es gehört zu den bedauernswerten Wirklichkeiten."

Weiterhin sagt Bleszinski, dass dieses Verfahren eine Sache der Vergangenheit werde, sobald die digitale Revolution Fahrt aufnehme.

"Wenn wir komplett herunterladbare Spiele haben, kann man einfach ein Horror-Spiel für 30 Dollar kaufen und es haben. Und dieses Zeug wird glücklicherweise verschwinden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (62)

Über den Autor:

Björn Balg

Björn Balg

Redakteur

Freier Autor und wahrscheinlich der letzte Mensch ohne einen Facebook-Account. Liebt Trash und verbringt zu viel Zeit mit dem Ansehen von Katzenvideos.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (62)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading