Der am Dienstag (Xbox 360, PC) beziehungsweise Mittwoch (PS3) veröffentlichte Patch für BioWares Mass Effect 3 macht insbesondere auf der Xbox 360 einige Probleme, aber auch der eine oder andere PS3-Spieler scheinen betroffen zu sein.

Wie die Entwickler im offiziellen Forum versichern, sind die Probleme bekannt und man arbeitet bereits daran.

Hat man den Patch runtergeladen, kommt man unter Umständen gar nicht mehr ins Hauptmenü, da das Spiel beim Versuch, die EA-Server zu kontaktieren, in eine Art Endlosschleife gerät oder gleich die komplette Konsole abstürzen lässt.

Einigen Usern ist es bereits gelungen, das Problem auf verschiedenste Art und Weise zu umgehen, etwa indem sie das Spiel starteten, ohne mit Xbox Live verbunden zu sein. Anderen half es, den Cache der Konsole zu löschen, das Spiel mit der anderen Disc zu starten oder einfach zu warten. Scheinbar helfen diese Tipps aber nicht allen Spielern.

Der Patch wurde zusammen mit dem neuen Resurgence-Paket für den Multiplayer-Modus des Spiels veröffentlicht, der unter anderem zwei neue Karten und sechs neue freischaltbare Charaktere mit sich bringt.Ebenso behebt er Probleme beim Import eines Spielstands aus Mass Effect 2, bei dem bisher das Gesicht von Commander Shepard nicht übernommen werden konnte.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Mass Effect 3: Citadel - Test

Das 'Lair of the Shadow Broker' von Mass Effect 3.

"Ich habe Leute gesehen, die buchstäblich 15.000 Dollar für Multiplayer-Karten in Mass Effect ausgegeben haben"

Früherer BioWare-Entwickler spricht sich gegen EAs Monetarisierung in Spielen aus.