Bericht: Human Head hat seit November nicht mehr an Prey 2 gearbeitet

Vertragliche Unstimmigkeiten mit ZeniMax sind offenbar der Grund für die Verzögerungen.

Entwickler Human Head hat angeblich seit November nicht mehr an Prey 2 gearbeitet.

Wie Shacknews unter Berufung auf eine Quelle berichtet, die anonym bleiben wollte, war man bei Human Head nicht mit den Bedingungen des Vertrags mit ZeniMax zufrieden und stellte im November die Arbeiten von sich aus ein, damit man einen vorteilhafteren Vertrag aushandeln könne.

Dabei seien viele Leute aus dem Entwicklerteam entlassen worden, allerdings hoffte man, sie wieder einstellen zu können, sobald die vertraglichen Probleme gelöst seien. Bis Januar schien man auch entsprechende Fortschritte zu machen, doch dann reagierte ZeniMax nicht mehr und einige entlassene Mitarbeiter fragten sich, ob das Spiel jemals erscheinen würde.

Weitere Fortschritte gab es der Quelle zufolge bis zum 1. März, wodurch man wiederum die Hoffnung hatte, das Ganze lösen zu können. Am 2. März hätte sich die Situation allerdings verschlechtert und zu dem, was danach passierte, gibt es dann keine näheren Angaben mehr.

Ob Human Head noch als Entwickler hinter dem Spiel steht, wollte Bethesda auf Nachfrage nicht kommentieren. Man verwies auf das gestern veröffentlichte Statement und wolle sich derzeit nicht weiter äußern.

Wie es also genau mit dem Titel aussieht, ist nicht ganz klar. Bereits bei Rogue Warrior hatte Bethesda das Spiel von den Zombie Studios an Rebellion abgegeben, was aber letzten Endes auch nicht viel half.

Davon abgesehen arbeitet Human Head nach Angaben der Quelle an einem anderen wichtigen Projekt und die Verhandlungen würden hier recht gut laufen. Konkrete Details liegen nicht vor, allerdings gab man jüngst an, eine Fortsetzung zu Rune in Betracht zu ziehen.

Was Prey 2 anbelangt, hatte sich Bethesda gestern zu Wort gemeldet und versichert, dass Prey 2 nicht eingestellt wurde, aber auch nicht mehr in diesem Jahr erscheinen werde.

"Die Entwicklung von Prey 2 wurde nicht eingestellt, aber das Spiel wird nicht wie ursprünglich geplant 2012 erscheinen", hieß es in dem Statement des Publishers.

"Der Grund für die Verzögerung ist der unzufriedenstellende Entwicklungsfortschritt im vergangenen Jahr, sodass das Spiel im jetzigen Zustand nicht unseren Qualitätsanforderungen entspricht. Prey 2 hat hohe Erwartungen geweckt und wir bedauern es sehr, dass wir unsere Fans zum jetzigen Zeitpunkt enttäuschen müssen."

"Wir haben noch einmal viel in die Spielentwicklung investiert, um den Fans am Ende das Spielerlebnis bieten zu können, dass sie sich erhoffen. Wir haben uns dazu entschlossen, nur die Spitzentitel zu veröffentlichen, die Fans zurecht erwarten, und sind nicht bereit, unsere Qualitätsansprüche zu senken, nur um den ursprünglichen Veröffentlichungstermin einhalten zu können."

Zuvor waren Ende März Gerüchte aufgetaucht, wonach Prey 2 eingestellt werden würde. Diese Meldungen wollte der Publisher zu dem Zeitpunkt aber nicht kommentieren.

Prey 2 - E3-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading