Guild Wars 2: ArenaNet hat bereits Pläne für die kommenden Jahre

Man spricht von neuen Features und Inhalten, die man in der Hinterhand hat.

Einen Veröffentlichungstermin für Guild Wars 2 gibt es zwar nach wie vor nicht, aber nichtsdestotrotz plant Entwickler ArenaNet bereits fleißig für die Zukunft.

Dabei handelt es sich etwa um neue Features und zusätzliche Inhalte "für die kommenden Jahre", wie Senior Vice President Randall Price gegenüber Eurogamer verriet.

"Ihr realisiert das vielleicht nicht, aber wir haben buchstäblich für Jahre Entwicklungspläne in der Hinterhand", sagt er.

ArenaNet unterscheidet in dem Zusammenhang auch zwischen kurz-, mittel- und langfristigen Zielen. Zu Ersteren zähle das "sehr wichtige" Programm für Vorbesteller, was den Entwicklern ungefähr sage, wie viele Leute das Spiel kaufen und spielen werden. Ebenso wichtig sind auch die Beta-Wochenenden.

"Und dann haben wir die mittelfristigen Ziele, die etwa Dinge wie Patches nach der Veröffentlichung des Spiels umfassen, in welchem Rhythmus diese erscheinen werden und wie wir das Team in verschiedene Bereiche aufteilen werden, um den Leuten auch weiterhin unglaubliche Inhalte anbieten zu können."

In Bezug auf die langfristigen Ziele sagt Price: "Wir kennen heute bereits einige der hochrangigen Features und zusätzlichen Inhalte, die wir in den kommenden Jahren umsetzen wollen."

"Wir starten einen Service - man veröffentlicht nicht nur eine Box und das war es dann. Wir haben Jahre voller fantastischer, unterhaltsamer Arbeit vor uns."

Wie anfangs schon erwähnt, hat man außer dem Jahr 2012 bislang nach wie vor keinen konkreten Veröffentlichungstermin. Abhängig macht man das auch von den Resultaten der Beta, aber natürlich muss man auch in gewisser Weise planen, etwa besagte Beta-Events oder das Programm für Vorbesteller.

"Diese Dinge sind geplant - schon vor Jahren wurde das geplant", so Price. "Ich bin stolz auf die Tatsache, dass wir realistisch denken und uns selbst organisieren, sicherstellen, dass wir unseren künftigen Weg ausarbeiten."

Mehr Infos zum Spiel bekommt ihr in unserer Guild Wars 2 Vorschau.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading