Carmack: Auch in der nächsten Generation noch viele 30FPS-Spiele

"TVs sorgen bereits für Lags". id-Software-Legende hält es für einen "schlechten Tausch". 

Nachdem es schon diese Generation nicht mit den versprochenen 1080p60 geklappt hat, glaubt id-Software-Legende John Carmack, dass es auch in der nächsten Generation noch viele Spiele mit einer Bildrate von 30FPS geben wird.

"Es wird immer noch viele 30FPS-Spiele geben, wovon ich glaube, dass es kein guter Tausch ist", so Carmack auf seinem Twitter (via vg247) auf die Frage nach der künftigen Entwicklung.

"Wenn die Fernseher nicht schon für einen Lag sorgen würden, wäre es nicht so eindeutig", so der Verfechter hoher Bildraten, der zuletzt mit RAGE gezeigt hat, wie schnell und fließend Spiele auch auf Konsolen über die Mattscheibe flimmern könnten.

Stattdessen haben viele Spiele heutzutage Probleme, feste 30 Bilder pro Sekunde zu halten.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading