Tomb Raider: Weniger Linearität, wählt euren eigenen Pfad durch das Spiel

Mehr Freiheiten für die junge Lara, die im wahrsten Sinne des Wortes Erfahrung sammelt.

Auch zu Square Enix' und Crystal Dynamics' Tomb Raider sind einige neue Informationen aus der aktuellen Ausgabe der Game Informer aufgetaucht.

Die Entwickler wollen euch mit dem Reboot der Reihe demnach mehr Freiheiten geben und sich von der linearen Platforming-Struktur der Vorgänger verabschieden. Stattdessen sollt ihr euch vielmehr einen eigenen Pfad durch das Spiel bahnen.

"Wir geben den Spielern nun die Möglichkeit, sich in einen Bereich zu begeben und ihren eigenen Weg zu gehen. Wenn wir euch über einen B-52 Bomber klettern lassen, ist das ein Tutorial", heißt es.

"Sobald ihr euch von dem Flugzeug entfernt, ist im Grunde alles offen. Es ist eine dynamische Reise und der Spieler hat die Freiheit, durch die Gegend zu wandern und einfach von Schauplatz zu Schauplatz zu springen."

Was die Hauptstory anbelangt, geht es dann wieder etwas linearer zur Sache, wie man erklärt: "Bei der Story gibt es Linearität - man muss von Punkt A zu Punkt B gehen -, aber dazwischen gibt es Abschnitte, in denen sich die Spieler wie echte Forscher fühlen sollen."

Auch sind spezielle Hubs vorhanden, an denen der Spieler zu verschiedenen Tageszeiten zurückkehren kann. Ihr könnt Lara sogar kontrollieren, während sie springt. So beeinflusst ihr ein wenig die Richtung und auch die Geschwindigkeit, mit der ein Sprung absolviert wird.

Darüber hinaus ist ein Erfahrungspunktesystem vorhanden, mit dem ihr nach und nach Laras Fähigkeiten in den Base Camps steigern könnt. Punkte dafür bekommt ihr zum Beispiel beim Entdecken einer neuen Location oder durch das Jagen von Tieren. Zu den Upgrades zählen wiederum zusätzliche Pfeile für ihren Bogen oder eine Erhöhung der Schussgeschwindigkeit.

Erscheinen wird Tomb Raider am 5. März 2013 für PlayStation 3, Xbox 360 und PC.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading