Epic hat zum ersten Mal auch öffentlich seine Unreal Engine 4 in Bewegung gezeigt.

Ein entsprechendes Tech-Video - das ihr unterhalb dieser Zeilen seht - wurde in der vergangenen Nacht auf Gametrailers TV gezeigt.

Das Video gibt euch erste Einblicke in die nächste Generation der Unreal Engine und zeigt, was man sich bei Epic in Sachen Leistung von den Next-Generation-Konsolen erhofft.

Im Mai hatte Epic angegeben, dass man zu diesem Zweck auch aktiv Lobbyarbeit betreibt.

"Es liegt an Epic und besonders an Tim Sweeney, Sony und Microsoft zu motivieren und nicht nur herunterzuleiern, wie die nächsten Konsolen aussehen sollten. Es braucht einen Quantensprung. Sie müssen verdammt nah daran herankommen, Avatar in Echtzeit zu rendern, weil ich es will und auch die Spieler - selbst wenn sie nicht wissen, dass sie es wollen", sagte Epics Cliff Bleszinski damals.

"Wir handeln viel mehr in Abstimmung mit den Konsolenherstellern als mit jedem anderen Entwickler. Das bedeutet, dass wir detaillierte Empfehlungen abgeben können und in vollem Umfang verstehen, was kommerziell möglich sein wird."

Im zweiten Video plaudert dann noch Epics Senior Technical Artist Alan Willard ein wenig über die Engine, von der man sich natürlich erhofft, dass sie von ebenso vielen Entwicklern eingesetzt wird wie die aktuelle Unreal Engine 3.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs