Cryteks Yerli: CryEngine 3 ist schon so gut wie Epics Unreal Engine 4

Die gleiche Qualität könne man bereits seit mehreren Jahren mit der CryEngine bieten.

Was Epics Unreal Engine 4 kann, kann Cryteks CryEngine 3 schon lange. Sagt jedenfalls Cryteks Cevat Yerli im Gespräch mit VentureBeat.

Yerli zufolge ist die CryEngine 3 schon bereit für die nächste Generation und auf dem gleichen Niveau wie die Unreal Engine 4: "Das Einzige, was ich dazu sagen kann, ist, dass die CryEngine 3 bereits in der Qualität der Unreal Engine 4 existiert."

"Sie existiert nun bereits seit drei oder vier Jahren. Schaut euch einfach die GDC-Videos von vor drei Jahren an. Was wir dort gezeigt haben, ist so ziemlich das, was die Unreal Engine 4 jetzt bietet. Und was auch viele andere tun. Unsere neuesten Sachen haben wir noch gar nicht wirklich gezeigt."

"Wir sagen bereits seit drei Jahren, dass die CryEngine 3 bereit für die Next-Gen ist", so Yerli weiter. "Dazu stehen wir auch. Wenn wir uns anschauen, was die Leute jetzt als Next-Gen-Technologie bezeichnen... wir haben das schon vor drei Jahren gesehen. Wir hatten bereits umfangreiche Partikel-Systeme, GPU-Rendering und all diese Sachen. Deferred Shading. Wir hatten bereits Tessellation, als wir Crysis 2 veröffentlichten. Wir hatten bereits DX11. Wir zeigten es nicht nur als Tech-Demo, es gibt veröffentlichte Spiele, die genau das tun."

Was die Zukunft und die nächsten wichtigen Schritte in puncto Optik betrifft, sagt Yerli: "Ich denke, wir werden der Qualität eines am Computer erschaffenen Films bald sehr nahe kommen. Ich meine damit nicht notwendigerweise Pixar. Aber wir werden schon sehr bald Echtzeit-Rendering in CG-Film-Qualität haben. Innerhalb der nächsten zwei Jahre."

"Ich habe schon vor ein paar Jahren gesagt, dass wir 2012 Grafik in Shrek-Qualität haben werden. Und das können wir heutzutage. 2008 sprach ich über künftige Grafik auf dem Computer. Ich sagte, 2012 haben wir Shrek-Qualität. Und die haben wir heute."

"Ich denke, in nochmal zwei Jahren... Aber dann wiederum werden Filme wieder weiter sein. Und wir werden wieder aufholen. So wird das noch eine Weile weiterlaufen."

Crytek arbeitet derzeit an Crysis 3, Homefront 2 und am free-to-play-Shooter Warface. Wie man vor kurzem betonte, möchte Crytek in Zukunft zu einem free-to-play-Studio werden.

Unreal Engine 4 - Tech-Demo

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading