Sony übernimmt Gaikai

Unternehmen will Cloud-Streaming-Service für Spiele und mehr aufbauen.

Wie Sony bekannt gegeben hat, übernimmt man den Cloud-Gaming-Service Gaikai für rund 380 Millionen US-Dollar.

Sony will so seinerseits einen neuen Cloud-Service für Spiele und mehr etablieren. Bestandteil der Übernahme sind natürlich auch die Technologien und die Infrastruktur von Gaikai.

"In dem wir Gaikais Ressourcen inklusive der technologischen Stärke und der technischen Fähigkeiten mit SCEs umfangreichen Kenntnissen und Erfahrungen mit einer Spieleplattform verknüpfen, wird SCE den Usern beispiellose Cloud-Entertainment-Erlebnisse bieten", sagt Sonys Andrew House.

"SCE wird einen erstklassigen Could-Streaming-Service bieten, der es den Usern erlaubt, augenblicklich auf eine große Menge an Inhalten zuzugreifen, von immersiven Core-Games mit detaillierten Grafiken bis hin zu Casual-Content. Und das jederzeit und an jedem Ort mit einer Vielzahl von internetfähigen Geräten."

Konkretere Angaben diesbezüglich machte man derzeit aber noch nicht.

Bereits vor der E3 wurde über eine Partnerschaft zwischen Sony und Gaikai berichtet, mit der man angeblich für eine Abwärtskompatibilität mit älteren PlayStation-Spielen sorgen wollte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading